Radurlaub, Radtouren, Radwege

Fernradweg „Vom Main zur Rhön“


 
Die Regionen Main und Rhön gehören zu den beliebtesten Radregionen Deutschlands. Was gibt es da näherliegendes, als diese beiden Regionen mit einem wunderbaren Radweg zu verbinden. So dachten wohl die Initiatoren dieses Radweges vor einigen Jahren und erstellten das Konzept für den Radrundweg „Vom Main zur Rhön“.

Die mehrtägige Radtour verläuft auf verschiedenen Flussradwegen vom Ausgangspunkt Gemünden am Main bis in die bayerische Rhön und von dort als Rundweg eben auch wieder zurück an den Ausgangspunkt, nach Gemünden am Main.

Dabei führt der Radweg durch die traumhafte Naturlandschaft der Rhön mit ihren zahlreichen Bergen und Kuppen. Auf insgesamt etwa 263 Kilometern Länge führt der Rundradweg von Gemünden über die Weinstadt Hammelburg in den weltbekannten Kurort Bad Kissingen.

Eine absolute Besonderheit bietet der Kurort Bad Kissingen. Im Kurpark befindet sich dort nämlich in prunkvollen Räumlichkeiten das Luitpold-Casino. Hier gibt es klassisches Roulette, Black Jack, Texas Hold´em & Co. Wer einen Abstecher in das Casino plant, der sollte sich aber mit den Roulette und Black Jack Regeln vertraut machen.

Von Bad Kissingen geht es schließlich weiter in die Rhöner Kurorte Bad Bocklet, Bad Neustadt a.d. Saale und Bad Königshofen im Grabfeld. Von hier geht es weiter über Mellrichstadt bis in die nördlichste Stadt Bayerns, die Kleinstadt Fladungen. Über den kleinen Ort Rüdenschwinden geht es am Rande der Hochrhön über die Dörfer Hausen, Roth und Sondheim nach Oberelsbach und weiter über Weisbach nach Bischofsheim in der Rhön, das direkt am Fuße des Kreuzberg mit dem berühmten Kloster Kreuzberg liegt.

Von Bischofsheim aus geht es weiter entlang des Flüsschens Brend nach Oberweißenbrunn, dem höchsten Punkt der gesamten Strecke. Weiter führt die Radtour nach Wildflecken, Oberbach und schließlich den nächsten Kurort, nach Bad Brückenau mit dem Staatsbad Bad Brückenau und seinen weitläufigen Kuranlagen. Über Obersinn geht es schließlich wieder hinaus aus den Bergen und Kuppen der Rhön und zurück nach Gemünden an den Main, dem Ausgangspunkt dieses traumhaften Radweges „Vom Main zur Rhön“.

In den zahlreichen Kurorten und Urlaubsorten entlang der Radtour Vom Main zur Rhön findet man beste Überachtungsmöglichkeiten von Hotels über Pensionen bis zu Ferienwohnungen. Auch Campingplätze gibt es an der Strecke, so dass Übernachtungsmöglichkeiten prinzipiell kein Problem darstellen sollten. Auch gemütliche Gaststätten mit regionalen Gerichten und einige Biergärten liegen entlang der Strecke.

Streckenverlauf des Radweg "Vom Main zur Rhön":

Gemünden - Morlesaus - Hammelburg - Elfershausen - Bad Kissingen - Nüdlingen - Bad Bocklet - Bad Neustadt a.d. Saale - Bad Königshofen - Mellrichstadt - Ostheim v.d. Rhön - Nordheim v.d. Rhön - Fladungen - Rüdenschwinden - Hausen - Roth - Sondheim v.d. Rhön - Oberelsbach - Ginolfs - Weisbach - Bischofsheim - Frankenheim - Oberweißenbrunn - Wildflecken - Oberbach - Riedenberg - Bad Brückenau - Zeitlofs - Gemünden am Main

Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke:

Höhenprofil des Radweg „Vom Main zur Rhön“:

Der Radweg "Vom Main zur Rhön" führt meist an Flüssen entlang und ist im Verlauf meist flach, allerdings gibt es auf der Strecke auch einige Steigungen, vor allem in der Rhön, so dass man den Radweg nicht ganz untrainiert befahren sollte. Gerade bei Fladungen und Oberweissenbrunn gibt es auch deutliche Anstiege.






© 2020 radtourist.com | Impressum