Radurlaub, Radtouren, Radwege

Mit dem Fahrrad in den Urlaub


Fahrrad fahren, ist gesund, regt den Stoffwechsel an und kann zu jeder Jahreszeit durchgeführt werden. Viele nutzen den fahrbaren Untersatz, um täglich zur Arbeit zu kommen oder einfach nur um in der Freizeit zu entspannen.

Aber auch ein Urlaub mit dem Fahrrad ist möglich und stellt eine willkommene Abwechslung um klassischen Strandurlaub da. Erholung und etwas von der Umgebung sehen ist hier auf jeden Fall vorprogrammiert.

Es muss also nicht immer die Luxusvilla in Kroatien oder die Pauschalreise zu den Kanaren sein. Auch etwas Ausgefallenes sorgt für Ruhe und Erholung. Mit dem Fahrrad den Urlaub genießen ist eine wundervolle Alternative.

So wird der Urlaub mit dem Fahrrad zum vollen Erfolg

Wer sich dazu entschließt, seinen Urlaub mit dem Fahrrad zu verbringen, der sollte im Vorfeld auf keinen Fall auf die entsprechende Planung verzichten. Gerade Neulinge auf diesem Gebiet brauchen eine gewisse Übersicht.

Handelt es sich um den ersten Urlaub auf dem Fahrrad, dann sollte man innerhalb des eigenen Landes bleiben. In den meisten Fällen wird das tägliche Fahren überschätzt, da bietet das eigene Land deutlich mehr Sicherheit.

Zu Beginn müssen sich Anfänger als auch Profis genau überlegen, wo die Reise hingehen soll. Die Route muss entsprechend geplant werden, da zum Beispiel Autobahnen schlecht von Fährädern genutzt werden können.

Außerdem müssen die genauen Zwischenziele organisiert werden. Mit unterschiedlichen Anbietern im Internet bekommt man schnell raus, wie lange man auf seinem Fahrrad von einem Punkt zum anderen braucht.

Hierbei ist es wichtig, sich immer einen gewissen Zeitpuffer miteinzubauen. Es kann schließlich immer mal etwas dazwischenkommen. Wichtig ist es, die Übernachtungsmöglichkeiten bereits vor der Reise zu buchen.

Das Gepäck sollte sich auf ein Minimum beschränkten. Ein Fön, das Glätteisen oder andere elektronische Geräte müssen nicht mit auf die Reise. Bei einem Urlaub auf dem Fahrrad sollte man praktisch und einfach denken.

Vor der Reise ist es außerdem wichtig, dass man sein Fahrrad nochmals von einem Fachmann überprüfen lässt. Dann ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass unterwegs etwas kaputtgeht.

Grundsätzlich sollte man seine Planung eher minimal halten. Kleine und kurze Ziele sind besser, als wenn man diese deutlich zu hoch ansetzt. Der Spaß sollte bei jedem Urlaub im Vordergrund stehen.




Radurlaub, Radsport, Radtraining, Fernradwege und Radtouren in Deutschland & Europa

© 2022 radtourist.com | Impressum