Radurlaub, Radtouren, Radwege

Thüringen Rundfahrt 2013
 

38. Internationale Thüringen Rundfahrt
38. Internationale Thüringen Rundfahrt startet als Etappenrennen der UCI am 8. Juni mit einem Zeitfahr-Prolog am Fuße der Wachsenburg und endet am 15. Juni 2013 in Ichtershausen



Die Internationale Thüringen Rundfahrt der U23 rollt einmal mehr auf Rekordkurs. Die 38. Auflage, die am 8. Juni in Sülzenbrücken startet und am 15. Juni in Ichtershausen endet, wird nicht nur die längste in ihrer bewegten Geschichte, sondern damit auch zur aktuell längsten deutschen Radrundfahrt.

Bei dem diesjährigen Etappenrennen der UCI (2.2) werden die weltbesten Jungprofis erstmals acht Tage kreuz und quer auf Thüringer Straßen unterwegs sein und dabei insgesamt 1045 Kilometer zurücklegen. Mit der Teilnahme von 120 Fahrern aus 15 Ländern und allein acht Nationalmannschaften aus drei Kontinenten werden schon vor dem ersten Rennkilometer auch internationale Ausrufezeichen gesetzt. Der Kurs wird dem Renommee der Rundfahrt vollauf gerecht. Die große „Thüringer Schleife“ ist anspruchsvoller denn je angelegt und mit einigen neuen Etappenorten ausgestattet.

Mit dem Amt Wachsenburg bestreitet dabei eine neue Großgemeinde gleich ein aufregendes Debüt als dreifacher Etappengastgeber. Am 8. Juni beginnt hier am Fuße der Drei Gleichen die Traditionstour mit dem Prolog, einem 4,2 km langen Einzelzeitfahren zwischen Sülzenbrücken und Holzhausen. Eine Woche später rüsten Sie ganz in der Nähe die im Feld verbliebenen Fahrer am 14. und 15. Juni mit Start und Ziel in Ichtershausen zu ihren schweren Schlussrunden durch den Thüringer Wald.

Zuvor aber warten am 9. Juni der Radklassiker Hainleite mit seinen spannenden Finalrunden am Erfurter Steigerwald, am 10. Juni die längste Etappe mit 186 Kilometern rund um Behringen, am 11. Juni die Königsetappe in Neuhaus am Rennweg, am 12. Juni ein Berg- und Talrennen um Langewiesen, das ebenfalls Rundfahrtpremiere feiert, und am 13. Juni ein schwieriges Einzelzeitfahren über 27,4 km in Streufdorf.

Der Tradition der letzten Jahre folgend, ist die Thüringen Rundfahrt auch in diesem Jahr erstklassig besetzt. Zu den 20 gemeldeten Sechser-Teams  zählen u.a.  die aktuellen U23-Nationalmannschaften aus den USA, Australien, Großbritannien, Russland, Dänemark, Neuseeland, Schweden und Österreich. Auch die Nachwuchsteams der renommierten Pro Tour-Rennställe von Rabobank, Katusha und Omega Pharma-Quick-Step starten mit ihren Besten, und die Hoffnungen der Deutschen ruhen in erster Linie einmal mehr auf den Schultern der Sextetts aus Brandenburg (LKT), Nordrhein-Westfalen (STG) und Thüringen (TET).

Auf das Abschneiden der Gastgeber darf man besonders gespannt sein. Erstmals führt Teamchef Jörg Werner ein internationales Energie-Sextett auf Thüringer Heimatkurs. An der Seite von Kapitän Jasha Sütterlin, der kürzlich mit einem dritten Rang bei der Bretagne-Rundfahrt und dem zweiten Rang im Einzelzeitfahren der Bayern-Rundfahrt aufhorchen ließ, fahren mit dem Australier Jack Cummings (Juniorenweltmeister mit dem Bahnvierer) und dem Neuseeländer Alex Frame vielversprechende Talente aus Übersee im schwarzweißen Energietrikot.

Die Konkurrenz ist hochkarätig. Nach Auffassung von Rennleiter Stephan Schreck, der 1999 selbst Gesamtsieger  der Thüringen Rundfahrt war, gibt es mindestens zwei Dutzend Fahrer, die sich Hoffnungen auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung machen können. Dazu zählt der Erfurter u.a. die Australier Damien Howson (WM-Dritter der U23 im Einzelzeitfahren) und Caleb Ewan (WM-Zweiter Junioren Straßeneinzel), die Dänen Lasse Norman Hansen (Olympiasieger Omnium in London) und Michael Valgren Andersen (U23-Sieger des Klassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich) sowie den Niederländer Oliver Daan (Gesamtfünfter der Thüringen Rundfahrt 2012).

Der Sportliche Leiter Sebastian May räumt auch Rick Zabel, dem Sohn des mehrmaligen Tour de France Sprinterkönigs Erik, gute Chancen ein. Der junge Berliner, der bis zum Wechsel ins Rabobank-Nachwuchsteam für das Thüringer Energie Juniorenteam fuhr und im Vorjahr U23-Meister wurde, hat sich in diesem Frühjahr mit seinem Sieg bei der Flandern-Rundfahrt (U23) nachdrücklich empfohlen.





© 2013 radtourist.com | Impressum
 
Werbung